Präsenzpflicht wird bis einschließlich Mittwoch, den 22.12.2021 ausgesetzt

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

die Omikron-Variante des Corona-Virus wurde am Freitag im Landkreis Limburg-Weilburg ermittelt. Dieser festgestellte erste Falleiner bestätigten Infektion mit der Omikron-Variante des Corona-Virus hat bis zum Beginn der Weihnachtsferien Auswirkungen auf den Schulbetrieb aller Schulen im Landkreis Limburg-Weilburg:

Die Präsenzpflicht wird bis einschließlich Mittwoch, den 22.12.2021 ausgesetzt.

Konkret bedeutet das, dass bis einschließlich Mittwoch Unterricht nach Plan angeboten wird, aber Eltern ihr Kind vom Präsenzunterricht abmelden können. Dies wird in der Coronavirus­ Schutzverordnung des Landes Hessen in § 13 (4] geregelt.

Von dieser Regelung können die Eltern für die kommenden drei Tage auch kurzfristig Gebrauch machen. Wenn sie wollen, dass ihr Kind aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens bis zu den Weihnachtsferien lieber zuhause beschult wird, reicht eine kurze Nachricht an die Schule aus.

Für alle übrigen Kinder läuft der Präsenzunterricht nach Plan weiter, wobei aufgrund der Anordnung des Gesundheitsamts an allen drei Schultagen ein Test erforderlich ist, der auch von Geimpften, Geboosterten oder Genesenen durchzuführen ist.

Darüber hinaus sind an den weiterführenden Schulen zudem FFP2-Masken zu tragen.

Durch diese Maßnahme soll die Gefahr einer möglichen Weiterverbreitung stark reduziert werden. Es ist unbedingt erforderlich, bei Symptomen einer neu auftretenden Atemwegserkrankung wie z.B. Schnupfen, Halsschmerzen oder Husten (unabhängig vom Impfstatus] zuhause zu bleiben, die Hausarztpraxis zu kontaktieren und einen PCRTest durchführen zu lassen. Grundsätzlich solltenalle nicht notwendigen Kontakte reduziert und Reisen vermieden werden. So sollen auch weitere Quarantäne-Maßnahmen verhindert werden, die laut den RKI-Vorgaben bei der Omikron-Variante auch für Geimpfte und Genesene erforderlich sind.

Dornburg-Reisen wird am Montag, den 20.12.2021 alle Haushalte anfahren. Falls Ihr Kind die Schule nicht besuchen soll, geben Sie dem Busfahrer bitte eine kurze Rückmeldung.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen

Detlef Wesche (Schulleiter]


Neue Email-Adresse

Unser Schulbüro ist zukünftig ausschließlich unter folgender neuen Email-Adresse zu erreichen: mail@als-limburg.de


FSJ oder BFD an der Astrid-Lindgren-Schule?

Sie möchten ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren und suchen eine Stelle?

Sie erwartet ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet, ein offenes Team, Fortbildungen sowie ein monatliches Taschengeld und Sozialversicherung. 

 Wir laden alle Bewerberinnen und Bewerber zu einem Hospitationstag ein, an dem Sie die Möglichkeit haben, die Schule kennen zu lernen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Sekretariat Astrid-Lindgren-Schule, Frau Lohr, Telefon: 06431-42614.

 


Online – Partnerschaft mit Lichfield in England und Berlin

An dieser Stelle mal was ganz anderes aus diesen „schwierigen“ Zeiten. Wie wir die aktuellen Umstände auch gestallten können werden die Schüler der Grundstufe 3 unserer Schule in der nahen Zukunft ausprobieren.

Durch das Online-Learning angeregt nehmen wir Kontakt zur uns schon bekannten Gustav-Meyer-Schule in Berlin Kreuzberg auf. Die Berliner Förderschule wurde in der Vergangenheit schon durch Limburger „Delegationen“ besucht und mit dem ein- oder anderen Show-Event beglückt. Die virtuelle Besuchsreise soll uns nun in die Welt der Berliner eintauchen lassen, die vielleicht gar nicht so unterschiedlich von der unserigen ist. 

Als weiteres Projekt werden wir Kontakt zu einer Klasse aus Lichfield – Partnerstadt von Limburg – aufnehmen und deren Lebenswelt erkunden.

Wir, die Schüler und Lehrer freuen sich schon riesig auf das kommende Projekt und werden damit den Gedanken von „in der Krise die Chance erkennen“ mit Leben erfüllen.

Wie es weitergeht werden wir an dieser Stelle berichten.

Berlin und Lichfield – wir kommen….